Tantiemen & Co

Buchung:

Fordert eine Bühne, bzw. ein Ensemble eine Aufführungsgenehmigung an, sind uns folgende Informationen wichtig:

  1. Name und Anschrift der aufführenden Bühne oder des Theaters, bzw. des aufführenden Ensembles oder Einrichtung.
  2. Anzahl der geplanten Aufführungen
  3. Termine der Aufführungen (sollten diese schon bekannt sein, ansonsten den etwaigen Zeitraum). Werden zwei oder mehr Aufführungen pro Tag geplant, bitte auch die Aufführungsuhrzeiten angeben.
  4. Kontaktadresse des Ansprechpartners nebst Telefonnummer und Emailanschrift.

Abrechnung:

  1. Mindestgebühren
    Diese werden mit Zustellung der Aufführungsgenehmigung innerhalb von 14 Tagen fällig. Und werden mit der Abschlussrechnung unter Berücksichtigung der Tantiemen verrechnet, bzw. gutgeschrieben.
  2. Materialgebühren (= Druckgenehmigung) für die Textbücher/Notationen
    Diese werden mit Zustellung der Aufführungsgenehmigung innerhalb von 14 Tagen fällig und sind neben der o.g. Mindestgebühr im Rahmen der Aufführungslizenz gesondert ausgewiesen.
  3. Tantiemen
    Diese werden unaufgefordert 14 Tage nach der letzten Aufführung unter Berücksichtigung der verkauften Tickets in der Abschlussrechnung fällig.
    Hierfür nutzen Sie bitte die Ihnen bei Erteilung der Aufführungslizenz in Anlage beigefügten Abrechnungstabelle, in der Sie den Ticketverkauf (normal/rabattiert, etc.) pro Aufführung dokumentieren möchten.
    Den unter Punkt 1 genanntem und bei Vergabe der Lizenz geleistetem Mindestbetrag wird in dieser Tabelle berücksichtigt und mit dem von Ihnen ermittelten Tantiemensatz verrechnet.
    Sollte der berechnete Tantiemensatz unter dem der bereits geleisteten Mindestgebühr liegen, werden keine weiteren Zahlungen fällig.

Sonderregelung!!
Abrechnung einer Aufführungsreihe, die über mehrere Monate angedacht ist:

Die buchenden Theater rechnen unaufgefordert nach dem jeweiligen Tantiemenschlüssel (die ausgewiesene Kategorie) einmal im Monat, wie o.b., mit uns ab.
Hier ein Beispiel:
Ihre Aufführungsreihe beginnt Anfang Mai und endet Mitte September.
So werden Sie bis spätestens 15. Juni alle Maiaufführungen, bis 15. Juli alle Juniaufführungen, bis 15. August alle Juliaufführungen, bis 15. September, alle Augustaufführungen und Ende September alle Septemberaufführungen abrechnen.
Denn bei der letzten Staffel gilt: spätestens 14 Tage nach der letzten Aufführung.

Gebühren für vereinzelte Marketingprodukte:

In Einzelfällen kann die Genehmigung einer internen Aufzeichnung Ihrer Aufführung/-en für die eigene Theater-Homepage, für Ihren 'You Tube' Channel oder eines Profils auf einer Ihrer social media Plattform eine einmalige Gebühr erforderlich machen. Bitte sprechen Sie uns unbedingt vor Planung eines ‚Video-/Audio Mitschnitts‘ oder eines ‚Werbe-Trailers‘ an.