Komödien & Komisches

Charaktere: 14 | 10m, 3w, 1n

Besetzung: 15 Darsteller | Variationen möglich

Spieldauer: 55

Spielalter: Erwachsene, Jugendliche, Kinder

Publikum: Ab 4

Szenen/Akt: 4

Bilder: 1

Tarif: 6

Mindestgebühr/Auff.: 45,00 EUR

Kasperletheater ist doof

VOLLVERSION ANSEHEN
BESTELLEN

Kasperletheater ist doof

Eine kurze Geschichte rund um's Kasperletheater von Klaus Tröbs

Ein Kasperletheater ist aufgebaut, der Kasper erscheint und begrüßt die Kinder, doch außer Kevin ist keiner gekommen.
Die Puppen fragen sich, ob sie was verkehrt gemacht haben, finden aber keine Antwort.

Max, Benni und Lukas erscheinen und machen sich über Kevin lustig, weil er angeblich Kasperletheater gucken wollte, was doch doof ist. Als die Drei Kevin bedrängen, kommen Lisa, Lea und Maria hinzu und äußern sich verächtlich über die drei „Helden“, die gegen einen antreten wollen. Es stellt sich heraus, dass die Mädchen durchaus beim Kasperletheater zugucken wollten, aber wohl etwas zu spät gekommen sind. Dafür werden sie von den Jungen ausgelacht.

In die Auseinandersetzungen platzen die Kasperlepuppen hinein, die nun auch erfahren, warum sie keine Zuschauer haben: Es gibt beim Puppentheater viel zu wenig Action, wie beispielsweise auf den I-Pads der Kinder.

Resigniert müssen sie die Vorstellung ausfallen lassen, oder gibt es eine Rettung... ?