Charaktere: 5 | 4m, 1w

Besetzung: 5 Darsteller | Variationen möglich

Spieldauer: 40

Spielalter: Erwachsene, Jugendliche, Kinder

Publikum: Ab 12

Szenen/Akt: 2

Bilder: 2

Tarif: 6

Mindestgebühr/Auff.: 45,00 EUR

Gibt es Gott?


VOLLVERSION
Buchen

Gibt es Gott?

Wenn Menschen ihre Meinung, ihre Weltanschauung anderen aufzwingen wollen oder die Religiosität anderer nicht tolerieren können. Drama von Michael Gernot Sumper

Protagonist dieses kritischen, gegenwartsbezogenen Dramas ist der praktizierende Christ Marcus, der mit der römisch-katholischen Tradition aufgewachsen ist, aber immer mehr feststellen muss, dass Religion in der Gesellschaft im Wanken ist.

Das Denken der jüngeren Generation ist realitätsbezogen, naturwissenschaftlich, psychologisch. Damit grenzt sie sich von der traditionellen, institutionellen Religiosität der Älteren ab. Der Gläubige Marcus leidet an dem Verlust der vertrauten, positiv erlebten Religion und an seinem atheistischen Umfeld. Dadurch gerät er in Unsicherheit und Zweifel, wodurch er zum Sinn- und Gottsucher wird.

Er befasst sich mit unterschiedlichen philosophischen, religiösen, wissenschaftlichen und religionskritischen Standpunkten, debattiert mit Mitmenschen und wird hilflos gegenüber der antireligiösen Argumentation. Durch Gruppenzwang verliert er immer mehr seine Orientierung, bis er am Ende so diskriminiert wird, dass auch er seinen Glauben verliert.

Sinn dieses Dramas ist nicht Blasphemie oder atheistische Manipulation, sondern es soll den Konflikt und die negativen Folgen aufzeigen, wenn Menschen ihre Meinung, ihre Weltanschauung anderen aufzwingen wollen oder die Religiosität anderer nicht tolerieren können.