Weihnachten

Charaktere: 16 | 3w, 13m, +Statisten

Besetzung: Mind. 16 Darsteller | Variationen möglich

Spieldauer: 120

Spielalter: Erwachsene, Jugendliche, Kinder

Publikum: Ab 6

Szenen/Akt: 5

Bilder: 8

Tarif: 1

Mindestgebühr/Auff.: 95,00 EUR

Tschitti Bang Bang

VOLLVERSION ANSEHEN
BESTELLEN

Tschitti Bang Bang

Diese abenteuerliche Musicalversion von Jacques Picarelle basiert in enger Anlehnung an der Geschichte des wohl verrücktesten Autos der Welt. Nach Ian Fleming.

Caractercus Pott, ein begnadeter Erfinder und Tüfftler, lebt als allein erziehender Vater mit seinen beiden Kindern Jeremy und Jamima in einer kleinen englischen Müllermühle. Auch der Großvater, seines Zeichens Offizier a.D., Mr. Pott Senior, gehört zur Familie. Ein sehr vitaler Mensch, reist er doch via Herzhäuschen, ein solches Exemplar, was man seinerzeit im Garten zu stehen hatte... (na - Sie wissen schon, was gemeint ist) ...von Afrika zum Maharadscha von Indien und wer weiß, wo sonst noch hin. Der Rest der Familie wundert sich nicht mehr, ist man doch die leicht liebevoll demenzgeschwängerte Reiselust gewohnt.

Als jedoch die beiden Kinder beim Trödler Mr. Coggins, unter einem Berg von Schrott, ein verrostetes altes Auto finden, bringen sie Papa Caractercus in die Klemme.
Er soll das Auto vom Schrotthändler abkaufen und aufpeppeln. Doch woher das Geld nehmen, denn das ist bei den Potts sehr knapp und so versucht er sein Glück beim Verkauf einer Erfindung, des melodiösen Tut Sweet Bonbons, was nicht nur schmeckt, sondern auch trällern und pfeifen kann.

Der Bonbonfabrikant Scrumtious ist weniger begeistert, eher skeptisch und als durch das schrille Gepfeife die Hunde der Umgebung angelockt werden und seine Fabrik ins Chaos stürzen, ist das Verkaufsgespräch jäh beendet! Da hilft auch die Fürsprache seiner reizenden Tochter Truly nichts, die nicht nur an den Kindern, sondern offensichtlich auch an Papa Caractercus größten Gefallen findet.

Caractercus Pott bekommt das Geld dennoch zusammen, denn der Sekretär des Fabrikanten ist begeistert, Mitglied im Jagdclub und sieht mit den Bonbons die einmalige Chance, künftig die Jagdhunde besser im Griff zu haben und so steht dem Kauf des Schrottautos nichts mehr im Wege...

Es wird tagelang gehämmert, gemacht und getan, der Wagen ist fertig, der erste Ausflug steht an, natürlich mit Truly und schnell wird klar, dieses Auto hat es in sich.

Das sehen auch die Spione Mr. X und Mr. Y so, die im Dienste des gnadenlosen Baron Bombus von Bulgaria stehen. Sie wollen das Auto, welches neben dem schnöden Fahren das Talent des Schwimmens und - nun halten Sie sich fest, es wäre keine Ian Flemming Geschichte, wenn's nicht so wäre... des Fliegens besitzt.
Klar, wer will so ein Auto nicht?
Kurzerhand entführen die Spione - nicht zimperlich - per Heißluftballon den Großvater, Mr. Pott Senior, samt Klohäuschen und so kommt, was kommen muss...

Mit dem Tschitty Tschitty Bang Bang Flitzer, wie Jamima zu sagen pflegt, wird die spektakuläre Verfolgung über Wasser und durch die Lüfte angetreten.
Ein geradezu absurdes Abenteuer beginnt, in einem Land, wo das Lachen verstummt ist, man Kinder wie die Ratten einfängt, um einer dumm schrillen Baronin zu gefallen, die allergische Reaktionen beim Anblick des Nachwuchs bekommt.

Zur Befreiung der verbannten Kinder und des Großvaters, nutzen Caractercus und Truly die Schwäche des Barons: Denn er steht auf ausgefallenes Spielzeug...

Der Plan geht auf, beim Geburtstags-Ball des Barons kommt es zur Revolution der Kinder - und die Baronin, die schickt man in die Wüste...

Ein wahres Abenteuer, was Sie sich und Ihrem Publikum nicht vorenthalten sollten.
Die Bühnenfassung: Tschitti - bang bang von Jacques Picarelle bringt Witz, Tempo und herrlich komödiantische Dialoge auf die Bühne.
Nicht nur Ihr junges Publikum wird begeistert sein. Zusammen mit dem Sherman-Soundtrack wird ein unvergessliches Familien-Happening zum Leben erweckt und Ihr Ensemble eine beswingt spaßige Probenzeit durchleben - garantiert!