Charaktere: 2 | 2m

Besetzung: 2 Darsteller | Variationen möglich

Spieldauer: 65

Spielalter: Erwachsene, Jugendliche, Kinder

Publikum: Ab 5

Szenen/Akt: 27

Bilder: 2

Tarif: 4

Mindestgebühr/Auff.: 60,00 EUR

Die Augen der Fatima

VOLLVERSION ANSEHEN
BESTELLEN

Die Augen der Fatima

Zwei fahrende Schauspieler spielen das Märchen von einem gelangweilten bösen König...
Von Andreas Berger

„Die Augen der Fatima“ ist ein komödiantisches Theaterstück, das formal Theater im Theater benutzt.

Die beiden fahrenden Schauspieler Maxi und Fritz bauen auf einer Art Brache ihre Bühne auf. Dabei macht Maxi die Hauptarbeit, während Fritz sich eher seiner Leidenschaft, dem Computerspiel, zuwendet. Das führt zu Streit. Maxi wirft Fritz vor, dass immer sie alle Arbeit machen muss, weil er in ihren Augen jeden möglichen Trick benutzt, ihr die Arbeit zuzuschieben.

Aus diesem Streit heraus beginnen sie, das Stück „Die Augen der Fatima“ zu spielen. Ein gelangweilter König verlangt von den Künstlerinnen und Künstler seines Landes, ihn zu zerstreuen. Er droht ihnen, wenn ihre Kunst ihn nicht befriedigt, sie köpfen zu lassen. Die Marktplatzwächter Ali und Samir bekommen den Auftrag, dies dem Volk bzw. den Künstler bekanntzumachen bekannt zu machen.

Die Forderung des Königs bringt natürlich viel Aufregung, die für manche der Künstler sehr belastend ist. Und tatsächlich, bei der Vorstellung kann eigentlich keiner die Erwartungen erfüllen, so dass alle mit ihrem Tod rechnen müssen. Die Schlange Fatima allerdings schafft es, dank ihrer Fähigkeit zur Hypnose, den König von seinem Vorhaben abzubringen und dadurch alles zum Guten zu wenden. Und Maxi gelingt es am Schluss, dank eines Tricks, dass Fritz diesmal die ganze Arbeit leisten muss.

Immer wieder fallen dabei Maxi und Fritz aus ihren Rollen, weil sie bestimmte Dinge in ihrer Beziehung oder der Rollenverteilung klären müssen.

„Die Augen der Fatima“ ist eine komödiantisches Theaterstück, das Dialogwitz, Musik, tänzerischen Ausdruck, Spannung und spielerische „Paarbeziehungen“ garantiert und Jung und Alt viel Freude bereiten wird. Eine Schauspielerin und ein Schauspieler schlüpfen dabei virtuos in je fünf verschiedene Rollen.